Sie sind hier

So integrieren Sie in nur 6 Schritten eigene SOLIDWORKS Teile in Ihre Toolbox

Liebe planetsoftware-Kunden und SOLIDWORKS-User!

Sie möchten eigene SOLIDWORKS Teile in Ihre Toolbox integrieren? Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Integration schnell und einfach umsetzen und welche Vorteile Sie von dieser Vorgehensweise haben. Los geht´s!

 

Welche Vorteile bringt das Einfügen von Teilen in die Toolbox?

Die Teile werden mit einer internen Toolbox Kennung versehen. Somit unterscheiden sich diese in der Baugruppenstruktur durch das Toolbox Symbol und werden damit auch wie Standard Toolboxteile behandelt. Sie haben damit auch die Möglichkeit, eigene Toolboxteile beim Schnitt in der Zeichnung nicht zu schneiden oder beim Pack and Go die Toolbox Komponenten auszunehmen. Ein großer Vorteil liegt auch in der Verwendung von „Teile erstellen“ (Copied Parts). Mit dieser Einstellung werden alle verbauten Toolboxteile als eigenes Teil in einen vordefinierten Ordner abgelegt. Bei Teilen mit vielen Konfigurationen, sind diese nicht alle in dem eingefügten Teil enthalten, sondern nur eine Konfiguration pro Teil. Das verbessert die Performance und spart Speicherplatz.

 

1) Erstellung eines passenden Teils

Erstellen Sie zuerst das gewünschte Teil in SOLIDWORKS. Sie haben auch die Möglichkeit, Teile aus dem Internet bei folgenden Seiten herunterzuladen:

https://www.3dcontentcentral.de/

https://grabcad.com/

https://www.traceparts.com/de

!!! Achtung !!! Bitte lesen Sie die AGBs, wenn Teile aus dem Internet verwendet werden! Teilweise sind diese Teile nicht freigegeben für eine kommerzielle Nutzung!

 

2) Teile Konfigurationen hinzufügen

Wenn die Toolbox das gewünschte Teil in verschiedenen Ausführungen bereitstellen soll, fügen Sie dem Teil Konfigurationen hinzu. Wir empfehlen die Verwendung der Excel Konfigurationstabelle, da Sie so sehr schnell Konfigurationen erzeugen können.

 

3) Aufrufen der Toolbox Einstellungen

Die Toolbox Einstellungen können Sie auf drei verschiedene Arten aufrufen:

  1. In der Windows-Suche mit dem Suchbegriff "Toolbox Einstellungen"


  2. Rechter Mausklick in die Toolbox im linken Taskfensterbereich


  3. In den Systemoptionen unter "Bohrungsassistent/Toolbox" mit Klick auf den Button "Konfigurieren"

 

Optional: Einstellungen für Copied Parts definieren

WICHTIG! Bitte überprüfen Sie vor der Umstellung Ihre aktiven Baugruppen. Die nachträgliche Umstellung von "Konfigurationen erstellen" auf "Teile erstellen" kann zu Problemen bei bestehenden Baugruppen führen.

Unter den Anwendereinstellungen können Sie auf "Teile erstellen" umstellen und einen gewünschten Ordner angeben, in dem die Kopien der einzelnen Konfigurationen abgelegt werden sollen.

 

4) Neue Norm erstellen

Theoretisch können Sie die selbst erstellten Teile auch direkt in eine bestehende Norm einfügen. Wir empfehlen aber zur besseren Übersicht, eine neue Norm bzw. einen neuen Ordner unter den Toolbox Normen anzulegen.

 

5) Datei der Norm hinzufügen

Mit Rechtsklick auf die gewünschte Norm können Sie die Datei hinzufügen. Fügen Sie mehrere Teile oder verschiedene Typen von Teilen ein, empfehlen wir, neue Ordner anzulegen, um die Übersicht zu bewahren.


 

6) Einfügen der neu hinzugefügten Teile

Die neu hinzugefügten Teile sind nun - wie auch die Standard Toolbox Komponenten - links im Taskfensterbereich verfügbar. Das Icon in der Vorschau zeigt an, dass es sich um ein benutzerdefiniertes Teil handelt. Das Einfügen funktioniert gleich wie bei allen anderen Toolbox Komponenten: Ziehen Sie das gewünschte Teil einfach mit Drag & Drop direkt in die gewünschte Baugruppe.

Nach dem Einfügen werden sofort Kopien in dem CopiedParts-Ordner abgelegt.

Info: eine Kombination mit intelligenten Komponenten (z.B. zur automatischen Größenanpassung) ist leider nicht möglich.

 

Gerne helfen wir Ihnen auch persönlich weiter. Wir sind für Sie unter +43 (0) 50246 oder info@cad.at erreichbar.

 

SOLIDWORKS Tutorials finden Sie auf unserem YouTube Channel

 

> Mehr TIPPS & TRICKS

Wenn Sie auch weiterhin keine Neuigkeiten mehr verpassen wollen, melden Sie sich gleich zu unserem Newsletter an!

> ANMELDUNG NEWSLETTER